Das aktuelle Windows 8 hat wieder vieles besser gemacht. So wurde das Betriebssystem stark an den Anforderungen der mobilen Nutzung angepasst und dadurch nahtlose Übergänge in der Arbeit mit verschiedenen Geräten ermöglicht. Aber gerade die Kachel-Bedienung (Metro-Design), die wesentlich zum geräteübergreifenden Nutzererlebnis beitrug, geriet nicht selten in Kritik: Nutzer die jahrelang mit den Windows Betriebssystemen vertraut waren kamen plötzlich nicht mehr mit der Bedienung klar und mussten sich erstmal in die neue Oberfläche einarbeiten. Microsoft reagierte zwar schon mit Updates, die z.B. das klassische Startmenü wieder einführten, aber Windows 10 soll jetzt zeigen, dass die Entwickler aus dem Feedback gelernt haben und steht in wenigen Tagen für ein Jahr zum kostenlosen Download zur Verfügung – aber nicht für alle.

Windows 10 Update oder Neuinstallation?

Wer Windows 7 oder 8 im Einsatz hat, kann sich freuen: das Update steht für diese Versionen kostenlos und weitestgehend unkompliziert zur Verfügung. Die Systeme müssen lediglich per Windows Update auf den neuesten Stand gebracht werden bevor das Windows 10 Update heruntergeladen werden kann. Windows Vista Nutzer schauen unterdessen in die Röhre, sie müssen das neue System als DVD erwerben und als Neuinstallation einspielen. Damit werden vorhandene Daten, Software und Einstellungen nicht übernommen. Auch Nutzer des mittlerweile 13 Jahre alten Systems XP können nicht auf eine einfache Umstellung hoffen. Nachfolgend eine Übersicht zu den Update Möglichkeiten:

SystemversionUpgrade aufNeuinstallationUpgrade
Windows XP-neinnein
Windows Vista-neinnein
Windows 7Windows 10janein1
Windows 7 SP1Windows 10jaja
Windows RT-neinnein
Windows 8-nein2nein2
Windows 8.1Windows 10jaja

1 Upgrade nach Installation von Service Pack 1 möglich
2 Upgrade über den Umweg auf Windows 8.1 möglich

Wer bekommt welche Version?

Die verschiedenen Betriesbsystem Editionen werden auch beim Windows 10 Update auch berücksichtigt. So werden die Windows 7 Editionen Starter, Home und Home Premium sowie Windows 8.1 auf Windows 10 Home aktualisiert. Windows 7 Professional und Ultimate sowie Windows 8.1 Pro werden auf Windows 10 Pro gebracht:

BasisversionUpgrade zu
Windows 7 StarterWindows 10 Home
Windows 7 Home BasicWindows 10 Home
Windows 7 Home PremiumWindows 10 Home
Windows 7 ProfessionalWindows 10 Pro
Windows 7 UltimateWindows 10 Pro
Windows 8.1Windows 10 Home
Windows 8.1 ProWindows 10 Pro
Windows Phone 8.1Windows 10 Mobile

Nicht zu voreilig!

Aus Erfahrung können wir Ihnen raten zumindest eine kurze Zeit mit dem Windows 10 Update zu warten. In neuer Software stecken oft noch Kindheitsfehler, die jedoch in aller Regel mit den ersten Updates schnell behoben sind. Es lohnt sich daher auf Meldungen zu diesen Fehlern und deren Reparatur Ausschau zu halten. In den nächsten Tagen werden wir weitere Artikel rund um Windows 10 veröffentlichen, abonnieren Sie uns doch bei Facebook, Twitter oder Google+ um auf dem neuesten Stand zu bleiben!

[shareaholic app=“share_buttons“ id=“18891789″]